Bericht zur Generalversammlung 2020

Das Bild zeigt die neue PV Anlage der Rietberger Bürger-Solarstrom eG.

Am Mittwoch, den 28.10.2020 fand die Generalversammlung der Rietberger Bürger-Solarstrom eG statt. Insgesamt 14 Mitglieder waren der Einladung gefolgt, um sich über den Geschäftsverlauf Ihrer Solargenossenschaft zu informieren.

Parallel zur Beratung und Verkündung der neuen Corona-Maßnahmen, die Bund und Länder vereinbarten, fand die Versammlung unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften im Ratssaal der Stadt Rietberg statt.

Nach der Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn André Kuper berichtete Vorstandsmitglied Klaus Schnieder über das abgelaufene Geschäftsjahr 2019.

Herr Schnieder berichtete, dass die Solargenossenschaft nunmehr seit 11 Jahren besteht. In dieser Zeit wurden insgesamt 11 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von fast 400 kWp installiert. Insgesamt produzierten diese Anlagen bislang nahezu 3,3 Mio. kWh Strom. Er berichtete von dem neuen Projekt der Solarstromgenossenschaft im Baugebiet Gerkens Hof in Schloß Holte. Hier wird eine neue PV-Anlage mit einer Leistung von 87 kWp installiert und von der Genossenschaft betrieben.  Herr Schnieder trug die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres vor und unterbreitete der Versammlung den Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstandes, der einstimmig beschlossen wurde.

Herr Kuper berichtete über die turnusmäßigen Sitzungen des Aufsichtsrates und trug den Bericht des Aufsichtsrates hierzu vor. Darüber hinaus berichtete er über die durchgeführte gesetzliche Prüfung der Genossenschaft und las das zusammengefasste Prüfungsergebnis vor.

Herr Kuper schloss die Versammlung um 17:50 Uhr und wünschte allen Teilnehmern noch einen schönen Abend.

Aktualisiert am 12. November 2020

 

Zurück